Zum Inhalt

Psychologische Unterstützung in der aktuellen Situation

Die aktuelle Coronavirus-Pandemie und die damit einhergehende Isolation stellt uns vor völlig neue Herausforderungen und beeinflusst unser aller Leben.

Auch "Schmetterlingskinder" und ihre Angehörigen sind besorgt. Menschen mit EB gehören zur Risikogruppe, eine Ansteckung mit dem Corona-Virus wäre für sie ein enormes Gesundheitsrisiko. Die derzeitige Situation bringt für betroffene Familien zusätzliche Einschränkungen und Herausforderungen.

Jetzt geht es darum, "Schmetterlingskinder" und ihre Familien bestmöglich zu unterstützen. Unsere Mitarbeiterinnen stehen mit den Betroffenen per E-Mail und natürlich auch telefonisch in Kontakt, um aktuelle Bedürfnisse abzuklären und bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Um in der Krisensituation zu Hause so gut wie möglich zurecht zu kommen, haben wir Tipps mit Maßnahmen gegen mögliche Ängste und Sorgen aus psychologischer Sicht erstellt. Darüber hinaus stehen unsere Expertinnen den EB-Familien selbstverständlich auch weiterhin für psychologische Beratungen telefonisch zur Verfügung.

Schmetterlingskind und Mutter basteln

Basteln und kreative Arbeiten entspannen und helfen, die Zeit der Isolation besser zu bewältigen.

Foto: (c) wildbild

Zur Hauptnavigation
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .