Zum Inhalt

Heilsame Fasern – TENCEL™ von Lenzing

Die Wahl der richtigen Bekleidung hat für EB-Patienten große Bedeutung. Nicht jede Art von Textilien eignet sich für die empfindliche Haut eines "Schmetterlingskindes". Raue Fasern, kratzende Nähte, Knöpfe, Reißverschlüsse, Kunststoffe, die die Transpiration fördern – all das kann zu weiteren Blasen und Wunden führen bzw. zu verstärktem Juckreiz.

"Juckreiz ist ein Dauerthema bei EB", weiß Alexandra Waldhör, Krankenschwester im EB-Haus Austria: "Es juckt und dann kratzt man sich – vor allem im Schlaf, da hat man ja keine bewusste Kontrolle darüber. Und man kann sich gut vorstellen, was dann mit der Haut eines Schmetterlingskindes passiert. Es bilden sich neue Blasen und Wunden. Das ist ein echter Teufelskreis!"

Alexandra Waldhör leitet im EB-Haus ein aktuelles Projekt zur Testung von Fasern und Stoffen, die besonders hautfreundlich sind. EB-Betroffene testeten über mehrere Monate hinweg spezielle Textilien, unter anderem der oberösterreichischen Firma Lenzing AG. Lenzing unterstützt die EB-Forschung bereits seit vielen Jahren und ist Hersteller einer Vielzahl moderner Textilfasern. Eine davon ist TENCEL™, mit der auch bereits bei Neurodermitis-Patienten gute Erfahrungen gemacht wurden.

"Die Ergebnisse sind sehr positiv", zeigt sich Alexandra Waldhör erfreut. Die EB-Betroffenen testen neben Unter- und Nachtwäsche von Mey auch Bettwaren von Hefel aus TENCEL und waren durchwegs begeistert.

Die zum Einsatz gekommene Decken und Bettwäsche reduzierten das nächtliche Schwitzen sehr deutlich. Eine Verringerung des Juckreizes war die Folge und damit verbunden auch eine Reduktion von Wunden durch Kratzen. Ein ruhiger Nachtschlaf wiederum ist gleichzusetzen mit mehr Energie und einer deutlichen Verbesserung der Lebensqualität.

"Die T-Shirts, die Nachtwäsche und auch die Leggins – das trägt sich alles sehr angenehm. Die Wäsche ist elastisch, die Nähte sind weich und reiben nicht und auch die Farben waren gut gewählt. Dunkelblau und schwarz ist einfach praktisch. Man sieht da die Blutflecken nicht so wie bei heller Wäsche", freute sich eine der TesterInnen.

Dieter Eichinger von Lenzing zum ausgezeichneten Testergebnis: "Wir freuen uns sehr! Es ist schön, dass wir mit unserer Spezialfaser TENCEL™ dazu beitragen können, die Lebensqualität von EB-Betroffenen zu verbessern. Wir werden die positiven Ergebnisse zum Anlass für eine weitere Kooperation nehmen."

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch für die großzügige Spende des Ordre International des Anysetiers, der die intensive Beschäftigung mit diesem Thema ermöglicht hat.

Hände eines "Schmetterlingskindes"
Die Haut von "Schmetterlingskindern" ist sehr empfindlich. (c) Die Abbilderei
Zur Hauptnavigation
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .