Zum Inhalt

Ein DEBRA Austria Jahrestreffen der ungewöhnlichen Art – feierlich, unterhaltsam aber leider online

Seit 25 Jahren, also seit der Gründung von DEBRA Austria, findet alljährlich das DEBRA Jahrestreffen für EB-Betroffene in St.Virgil/Salzburg statt. Dieses gemeinsame Wochenende ist ein Fixtermin im Kalender, dem "Schmetterlingskinder" und ihre Familien jedes Jahr wieder mit großer Vorfreude entgegensehen.

Die Kombination von intensivem Austausch, Vorträgen, Workshops, Kinderunterhaltung und Ausflügen gepaart mit einer kleinen Auszeit vom herausfordernden Alltag – all das macht dieses besondere und äußerst beliebte Wochenende aus. So war bei vielen die Enttäuschung groß, dass das Jahrestreffen, so wie viele anderen DEBRA Veranstaltungen auch, aufgrund der Corona-Pandemie heuer nicht in der gewohnten Form stattfinden konnten.

Das DEBRA Team war jedoch sehr kreativ und erarbeitete gemeinsam mit den EB-Familien, Freunden und langjährigen Wegbegleitern ein buntes, abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm, das letzten Samstag – virtuell – über die Bühne ging. Auch für Kulinarik war gesorgt: Alle Familien erhielten ein umfangreiches Goodie-Paket mit kleinen Köstlichkeiten, Getränken, dem neuen DEBRA Bandana, Spiel- und Bastelsachen für die "Schmetterlingskinder" sowie einer kleinen Geburtstagstorte mit Kerzen. So sollte trotz der Distanz jene Feierstimmung aufkommen, die zu einem Doppeljubiläum dazugehört, immerhin freuen wir uns über 25 Jahre DEBRA Austria und 15 Jahre EB-Haus Austria.

Dermaßen gestärkt saßen alle gespannt zu Hause vor dem Computer und wählten sich zum ersten Online-Jahrestreffen ein: Grußworte von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und DEBRA Ehrenpräsident Univ.-Prof. Dr. Helmut Hintner, ein Rückblick der Gründungsmitglieder Franz Feichtlbauer und Rainer Riedl zu den Anfängen des Vereins vor 25 Jahren, musikalische Einlagen, Gedichte, kleine Videoclips von EB-Familien, eine Performance des Bauchredners Tricky Niki, ein Auftritt des Stöttenchors, eine Bastelanleitung – das waren nur einige der Programmpunkte des fast dreistündigen Abends, der wie im Flug verging.

"Schmetterlingskind" Lena Riedl führte mit viel Esprit und Charme durch den Abend, in den Pausen und im Anschluss gab es für die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich virtuell auszutauschen. Dabei entstand auch die eine oder andere spontane musikalische Jamsession und Gesangseinlage, die aufgrund der technischen Gegebenheiten etwas anders als gewohnt ablief, jedoch von allen sehr willkommen geheißen und intensiv beklatscht wurde.

Es war ein überaus gelungener, berührender und sehr verbindender Abend, darüber waren sich alle Beteiligten einig. Und so ging man einerseits beglückt und gleichzeitig doch etwas wehmütig auseinander. Denn ein Treffen in der Realität und ein Wochenende statt eines Abends sind natürlich schon etwas ganz anderes. Wir alle hoffen, dass dies im kommenden Jahr wieder möglich sein wird und freuen uns schon sehr darauf!

Zwei Personen mit Sektgläsern in der Hand schauen gemeinsam in einen Computer.

Anstoßen mit den EB-Familien auf 25 Jahre DEBRA Austria: Rainer und Lena Riedl verfolgen das Online-Jahrestreffen gemeinsam vom DEBRA Austria Büro aus.

" data-size="1179x800" @click.prevent="$photoswipe.open($event, 2)">
Zur Hauptnavigation