Zum Inhalt

Idee für einen kindgerechten Umgang mit der Corona-Situation

Die aktuelle Situation ist gerade für Kinder sehr belastend. Sie dürfen ihre Freunde nicht sehen, keinen Kontakt zu den Großeltern haben. Auch das Spielen im Freien ist derzeit nur sehr eingeschränkt möglich. Dazu kommt noch, dass die Eltern Sorgen und Ängste haben, was sich wiederum auf die Kinder übertragen kann.

Daher ist es wichtig die Situation gut zu erklären, Fragen zu beantworten und auf Ängste einzugehen. Rituale im neuen Alltag zu Hause, Stabilität und Ablenkung, z.B. durch gemeinsame Aktivitäten tut Kindern gut. Das Thema Corona kann mit Kindern auch gut spielerisch und auf kreative Art und Weise aufgearbeitet werden. Eine tolle Idee hat uns dazu eine EB-Familie geschickt – sie haben das Corona-Virus mit Salzteig gestaltet. Das Thema Corona ist für Kinder ja oft sehr abstrakt. Durch die Gestaltung mit Salzteig erhält Corona eine konkrete Form und wird greifbar. Mit Hilfe der selbstgemachten Werkstücke können alle Gefühle, welche die Kinder rund um das Virus beschäftigen, leichter besprochen werden.

Corona-Viren aus Salzteig gestaltet

Mit Hilfe der selbstgemachten Werkstücke können alle Gefühle, welche die Kinder rund um das Virus beschäftigen, leichter besprochen werden. Foto: C. Bochinz

Zur Hauptnavigation
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .