Spendenkonto: IBAN: AT02 2011 1800 8018 1100, BIC: GIBAATWWXXX DEBRA Austria, Am Heumarkt 27/1, 1030 Wien

hier spenden

Medizinische Versorgung

Lebensnotwendige Behandlung für Schmetterlingskinder

Epidermolysis bullosa (EB) ist – trotz viel versprechender Ansätze in der Forschung – heute noch nicht heilbar. Dazu kommt, dass es sich bei EB um eine Multisystemerkrankung handelt, d.h. je nach Schweregrad der Erkrankung können neben der Haut viele andere Organe betroffen sein.

Daher sind einerseits therapeutische Maßnahmen wie professionelle Wundversorgung, Schmerzmanagement, chirurgische Eingriffe sowie kompetente und einfühlsame Beratung für Betroffene und Eltern von "Schmetterlingskindern" besonders wichtig.

Andererseits ist ein multidisziplinäres Team von Ärzten und Therapeuten erforderlich, um eine optimale medizinische Versorgung zu ermöglichen und das Leben (und Leiden) der betroffenen Menschen zu erleichtern.

EB-Haus Austria

Das Konzept eines solchen multidisziplinären Spezialistenteams wurde im EB-Haus Austria an den Salzburger Landeskliniken erfolgreich umgesetzt. 

Im EB-Haus Austria, der weltweit ersten und einzigartigen Spezialklinik für EB, sichert ein kompetentes Team von Ärztinnen und speziell ausgebildeten Krankenschwestern die medizinische Versorgung der Betroffenen rund um die Uhr. Durch die Einbettung in ein Universitätsklinikum ist sichergestellt, dass den vielfältigen Herausforderungen der EB professionell begegnet wird und die "Schmetterlingskinder" bestens versorgt werden.

Zur website EB-Haus Austria

Kontakt

Anja Diem

Dr. Anja Diem
Leiterin der EB-Ambulanz
+43 (0) 5 7255 82404
a.diem(at)salk.at

EB-Haus Austria
Salzburger Landeskliniken (SALK)
Universitätsklinik für Dermatologie
Müllner Hauptstraße 48
5020 Salzburg