Spendenkonto: IBAN: AT02 2011 1800 8018 1100, BIC: GIBAATWWXXX DEBRA Austria, Am Heumarkt 27/1, 1030 Wien

hier spenden
Dr. Julia Reichelt mit Forscherinnen am EB-Haus Austria
Dr. Julia Reichelt mit Forscherinnen am EB-Haus Austria. Foto: R. Hametner

Expertise am EB-Haus Austria

Im EB-Haus Austria, der weltweit ersten und einzigartigen Spezialklinik für EB, arbeitet ein junges, engagiertes Team von ForscherInnen unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Julia Reichelt.

Die ExpertInnen verfolgen eine Vielzahl an Projekten in den Bereichen Gentherapie, Immuntoleranz, therapeutische Moleküle, Wundheilung und Hautkrebs.

Forschung im EB-Haus

Prof. Dr. Martin Laimer, Leiter des EB-Studienzentrums. Foto: R. Hametner

EB-Studienzentrum

Im EB-Studienzentrum - unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Martin Laimer - werden Ansätze aus der Grundlagenforschung, aber auch bereits bewilligte Wirkstoffe und Therapieansätze auf Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit für Patienten getestet. Klinische Studien sind Voraussetzung für die Zulassung neuer Behandlungsmöglichkeiten und haben damit zentrale Bedeutung auf dem Weg zur Linderung und Heilung von EB.

Forschung im EB-Haus
Forschung im EB-Haus Austria. Foto: R. Hametner

Österreichische Lotterien unterstützen Hautkrebsforschung

Die Fähigkeit der Haut, eine Wunde zu schließen, nimmt bei "Schmetterlingskindern" mit den Jahren immer weiter ab.

Einige teilweise große Wunden verheilen nicht mehr zur Gänze und müssen laufend beobachtet werden.

Denn hier entsteht sehr häufig ein besonders aggressiver Hautkrebs, der unmittelbar lebensbedrohlich ist. 

Logo Österreichische Lotterien

 

Daher wird am EB-Haus Austria bereits seit einigen Jahren an Diagnose- und Therapieansätzen gearbeitet.

Die Österreichischen Lotterien unterstützen diese Forschungsarbeit.